Sehr gute Form der Laufer Jugendlichen hält an

Julian Tasch und Lilly Riedel

von Stephan Breier | 09.03.2023 | Tischtennis

Am Sonntag den 05.03.2023 fand das Verbandsbereichsranglistenturnier Bayern Nordost Jugend 19/15/13 beim TV Altdorf in der neuen Turnhalle der Grundschule Altdorf statt. In Summe nahmen 77 Jugendliche teil. Die Jungen und Mädchen wurden in drei Altersklassen 19, 15 und 13 eingeteilt, die alle im Gruppensystem mit Jeder gegen Jeder starten und in der Endrunde ebenfalls Jeder gegen Jeder aber mit Ergebnismitnahme endet.

Vom TSV Lauf qualifizierten sich mit Lilly Riedel, Julian Tasch und Marius Tasch drei Jugendliche.

Bei Marius Tasch ging das Turnier nicht lange. Denn nach zwei unerwarteten aber auch klaren Niederlagen, bei denen er völlig neben sich stand, nahm er sich aus dem Turnier und reiste niedergeschlagen ab.

Auch sein Bruder Julian tat sich sehr schwer beim Start in die Gruppenphase mit sechs Spielen, haderte viel und schaffte es nicht den Fokus auf sein Spiel zu legen. So fanden seine Gegner sehr schnell und einfach ins Spiel, weshalb selbst auf dem Papier klar aussehende Spiele, eng und auch mit Satzverlusten verliefen. Doch diese Satzverluste blieben bei maximal einem pro Spiel, so dass er mit 6:0 Spielen und 18:4 Sätze als erster die Vorrunde abschloss. Somit nahm er drei Siege in die Endrunde mit, in der noch vier Spiele auf Ihn warteten. Im ersten Spiel wurde Julian klarer und gewann erneut 3:1. Danach schien die Luft raus zu sein und lag 0:2 zurück. Im dritten Satz lag er 1:8 Punkte zurück und nichts sprach mehr für eine Wendung. Doch ab diesem Zeitpunkt erkannte der Laufer, dass es nichts mehr zu verlieren gab und versuchte anders zu spielen. Dies funktionierte so gut, dass er sich in einen Rausch spielte und den Satz mit 12:10 Punkte gewann. Somit war er wieder im Spiel und gewann es am Ende. Das darauf folgende Spiel verlief nach einer längeren Pause, in der Julian wieder kalt wurde, sehr ähnlich. Auch hier drehte Julian einen 0:2 Rückstand zum Sieg. Im letzten Turnierspiel für Julian ging es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen John Bui vom TV Coburg-Ketschendorf. Beiden Spielern merkte man das lange Turnier (ca. 9 Stunden) und Ermüdung an. Trotzdem schenkten sie sich gegenseitig nichts. Julian konnte den ersten Satz für sich entscheiden, doch John glich umgehend aus. Die nächsten zwei Sätze gingen jeweils in der Verlängerung an John, der somit das Turnier gewann und Julian auf den sehr guten zweiten Platz verwies.

Bei den Mädchen 19 traten neben Lilly Riedel noch zwölf weitere Spielerinnen an. Lilly wurde in eine 6er Gruppe gelost und hatte somit in der Vorrunde fünf Spiele. Auch sie fand schwer ins Turnier und hatte im zweiten Satz immer einen größeren Durchhänger, der meistens zu einem Satzverlust führte. Doch mehr als einen Satz gab sie in ihren ersten vier Spielen nicht ab, weshalb vier Siege zu Buche standen. Im letzten Vorrundenspiel traf sie auf die klare Turnierfavoritin Sophia Zielger vom SV Hahnbach, die auch später das Turnier ohne Satzverlust gewann. Lilly hatte nichts zu verlieren, doch so spielte sie leider erst im letzten Satz, weshalb das Spiel klar an Sophia ging und die TSV Spielerin sich sehr ärgerte, da sie sich etwas anderes vorgenommen hatte. Als zweite in der Gruppe mit 4:1 Spielen und 12:6 Sätze ging es in die Endrunde. In diese nahm sie zwei Siege mit und es folgten noch weitere vier Begegnungen. Bei der ersten, traf Lilly auf Emilia Schönfelder vom SV Neusorg, die später den zweiten Platz belegte. Es ergab sich ab dem ersten Ball ein enges Match in dem es schien, als ob Lilly nicht zu 100% an sich bzw. einen Sieg glaubte. Deshalb gingen die engen Entscheidungen auch an Emilia, die deshalb das Spiel mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden konnte. Von den zwei aufeinander folgenden Niederlagen getroffen, verlor Lilly den ersten Satz des nächsten Spieles klar mit 2:11 Punkten. Doch ab dem zweiten Satz nahm sie den Kampf nochmals erneut auf und gewann die drei folgenden Sätze für sich, den letzten sogar in der Nervenaufreibenden Verlängerung mit 14:12 Punkten. Ab diesem Sieg war Lilly wieder voll da und gewann die noch ausstehenden zwei Spiele klar mit 3:0 Sätzen. Somit Stand am Ende der sehr gute dritte Platz für die Spielerin des TSV Lauf mit 7:2 Spielen.

Mit diesen erneuten sehr guten Leistungen qualifizierten sich Lilly Riedel und Julian Tasch für das 1. VRLT Jugend 19/15/13 am 19.03.2023 in Burglengenfeld und vertreten den TSV Lauf.