Die ersten Punkte sind da!

von Tischtennis TSV Lauf | 26.10.2022 | Tischtennis

Mit zwei von vier möglichen Punkten trat die erste Tischtennisdamenmannschaft des TSV Lauf die Heimreise aus dem Auswärtskoppelspieltag am vergangenen Wochenende an. Auch wenn ein weiterer Punkt möglich gewesen wäre und der Abstand zum unteren Tabellendrittel dann noch größer wäre, können die Laufer dennoch mit Ihrer Leistung zufrieden sein.

In der ersten Partie des Tages waren die Laufer Emilia Karg, Alexandra Küber, Saskia Ermer und Susanne Spörrer um 10:00 Uhr zu Gast bei der zweiten Mannschaft des TTC Langweid. Auch wenn es nach den Doppeln durch einen Sieg von Ermer/Spörrer bei einer Niederlage von Karg/Küber noch ausgeglichen aussah, gingen die ersten drei Einzel an den Gastgeber. Bei zwei dieser Partien fiel die Entscheidung im fünften Satz und sowohl Emilia Karg unterlag Barbara Seiler mit 2:3 als auch Susanne Spörrer Ihrer Kontrahentin Anastasia Kitaev.
Lediglich Saskia Ermer konnte gegen Sandra Maiershofer einen 3:1 Sieg für die Laufer einfahren. Auch in der zweiten Einzelrunde unterlag Emilia Karg mit 0:3 gegen Cennet Durgun, während Alexandra Küber mit dreimal 11:8 gegen Barabara Seiler einen weiteren Punkt ergattern konnte. In den beiden letzten Einzeln unterlag zunächst Saskia Ermer mit 0:3 bevor Susanne Spörrer noch einen Punkt zum 4:6 Endstand aus Sicht der Laufer holen konnte. Mit etwas mehr Glück auf der Laufer Seite wäre im ersten Auswärtsspiel somit bereits ein Punktgewinn möglich gewesen.
Mit der ersten Niederlage des Tages im Gepäck ging es lediglich 7 Kilometer weiter zum TSV Herbertshofen wo um 14:00 Uhr das zweite Auswärtsspiel anstand. Die gastgebende Mannschaft, die im vergangenen Jahr erst den Aufstieg in die Oberliga Bayern geschafft hat, agierten in den ersten beiden Saisonspielen unglücklich und musste zwei Niederlagen hinnehmen. Insofern standen die Lauferinnnen unter Zugzwang, um nicht in das untere Tabellendrittel abzurutschen.
Auch in dieser Partie stand es nach den Doppeln Unentschieden, jedoch spielte in der Folge Emilia Karg sehr souverän gegen Gudrun Hefert und konnte diese Partie mit 3:1 gewinnen, während Alexandra Küber über die volle Distanz gehen musste und den Entscheidungssatz mit 11:9 gewinnen konnte. Eine kleine 3:1 Führung stand somit auf dem Papier. In der Folge wurde diese Führung durch Susanne Spörrer mit einem klaren 3:0 ausgebaut und auch Saskia Ermer steuerte durch Ihren knappen Fünfsatzerfolg einen weiteren Punkt. Zur Halbzeit führten die Laufer bereits mit 5:1 und ein Punkt war bereits sicher. Bereits im unmittelbar danach folgenden Einzel zwischen Ute Speer und Emilie Karg sah die Lauferin dank einer 2:0 Satzführung wie die sichere Siegerin aus. Ute Speer konnte jedoch die Sätze drei und vier gewinnen, bevor schlussendlich Emilia mit 11:7 den fünften Satz gewann. Bei einer anschließenden 1:3 Niederliga von Alexandra und je einem Sieg von Saskia Ermer und Susanne Spörrer stand nach knapp zwei Stundenspielzeit der Auswärtserfolg für die Lauferinnen fest.

Mit 2:4 Punkten belegt der TSV Lauf den 7ten Tabellenplatz in der Oberliga der Damen. Weiter geht es am 30.10 mit einem Auswärtsspiel gegen den TV 1921 Hofstetten.