Artikel

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Artikel

Zweite Herrenmannschaft überwintert auf Platz zwei

Autor: Tischtennis TSV Lauf
Kategorie: Tischtennis
20.12.2019

Gewann alles was es zu gewinnen gab.

Mit einem Auswärts- und einem Heimspiel innerhalb von drei Tagen geht die Vorrunde auch für die zweite Herrenmannschaft zu Ende. Zunächst ging es auswärts nach Schnaittach wo wir ersatzgeschwächt ohne Andreas Bohrer zwei Punkte für den Aufstiegskampf einfahren wollten. Zunächst ging der Plan auch auf, dass Thomas Bendel und Christoph Schmidt ein souveränes Einserdoppel spielten und auch -wenn hart umkämpft- Matthias Tasch und Gerhard Bohrer ihr Doppel auf Position drei gewinnen konnten. Zunächst konnte Schnaittach in Person von Swen Demel den Ausgleich wiederherstellen, bevor Thomas Bendel die 3:2 Führung gegen Marcel Swoboda erspielte. Trotz einer kämpferischen Leistung von Matthias, der einen 0:2 Rückstand aufholte und im fünften Satz sogar mit 10:8 führte, konnte er sein Spiel nicht über die Distanz retten und die Heimmannschaft holte sich erneut den Ausgleich. Christoph erspielte die erneute Führung mit einem 3:0 Erfolg, jedoch hielt auch diese nicht lange, da Jacob sich im fünften Satz geschlagen geben musste. Somit entschied erst das letzte Einzel in der ersten Runde, wer mit einem Punkt Vorsprung in die zweite Einzelrunde startet. Ein hin und her war dieses letzte Spiel zwischen Georg Haselbek und Gerhard Bohrer, doch am Ende behielt der Laufer die Oberhand.

Auch im nächsten Einzel ging es eng zu. Zuerst konnte Thomas gegen Swen 2:0 in Führung gehen, doch am Ende musste auch hier die Entscheidung im fünften Satz her, wobei Thomas mit 11:5 gewinnen konnte. Thomas Gumpp unterlag im nachfolgenden Einzel mit 1:3, so dass es immer noch eine knappe Führung für den TSV war. Doch dann konnten Christoph, Matthias und Gerhard (und auch Jacob, dessen Einzel nicht mehr gezählt hat) die nötigen Punkte für den Auswärtserfolg einfahren.


Am darauffolgenden Sonntag empfing der TSV daheim den SV Gersdorf.

Der TSV musste erneut auf Andreas verzichten, konnte jedoch auf Oliver Riedel zurückgreifen, der zusammen mit Thomas Bendel auch den ersten Punkt des Abends holte. Nicht wirklich eine Chance hatten die weiteren Doppel Gumpp/Bohrer und Schmidt/Tasch, so dass die Gäste nach den Doppeln in Führung waren. Thomas Bendel konnte gegen Andreas Nagel den Ausgleich wiederherstellen, doch in den folgenden beiden Einzeln unterlagen Oli und Thomas jeweils knapp im fünften Satz. Christoph konnte dafür einen knappen Fünfsatz Erfolg einfahren, bevor Matthias und Gerhard klar mit 3:0 gewinnen konnten. 5:4 lautete somit der Zwischenstand. Mit zwei eng umkämpften Einzeln ging es weiter. Zunächst konnte Thomas Bendel knapp mit 3:2 (nach 2:0 Führung) gegen Stefan Nagel gewinnen, bevor Oli erneut im fünften Satz unterlag. Den Ausgleich für Gersdorf sicherte Jonas Brunner, der mit 3:1 gegen Thomas Gumpp gewann. Christoph konnte im Anschluss gewinnen und die Führung wiederherstellen, doch Matthias unterlag mit 1:3 und der Ausgleich war wiederhergestellt. Hin und her sollte es auch in den beiden letzten Spielen gehen. Äußerst knapp gewann Gerhard in fünf Sätzen gegen Alexander Graf.

Im Doppel sah es für den TSV zunächst gar nicht gut aus, denn schnell lagen Oli und Thomas mit 0:2 gegen Stefan Nagel und Gerd Strobel zurück. Dann schafften die beiden Laufer aber die Wende und konnten die Sätze drei, vier und fünf gewinnen und den knappen 9:7 Heimerfolg perfekt machen.


Mit diesen zwei Siegen im Gepäck belegt der TSV Lauf in der Bezirksklasse A Gruppe 4 Ost mit drei Minuspunkten auf dem zweiten Platz. Vor dem TSV belegt der TV Lauf mit zwei Minuspunkten den ersten Platz. Auf den Plätzen drei und vier liegen der SV Hohenstadt und der SV Gersdorf mit je 8 Minuspunkten.