TSV Lauf | Laufer Kegler gewinnt Verbandsmeisterschaft

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Laufer Kegler gewinnt Verbandsmeisterschaft

Laufer Kegler gewinnt Verbandsmeisterschaft

Autor: Max Deuerlein/Markus Berger
Kategorie: GutHolz 1966
08.09.2019

Lauf (mb) – Die Breitensportkegler von Gut Holz 66 Lauf richteten an fünf Wettbewerbstagen die 10. Verbandsmeisterschaft der VBFK aus. Dabei vergoldete sich Anton Heinlein seinen Start im Männer-Einzel.  

Die VBFK-Verbandsmeisterschaft lockte in diesem Jahr zahlreiche Keglerinnen und Kegler nach Lauf, wo man insgesamt über 80 Starts in den zwei Einzel- und drei Paardisziplinen verzeichnen konnte. Die Vereinigung betraute nach 2014 bereits zum zweiten Mal den Traditionsverein Gut Holz 66 Lauf mit der Ausrichtung des beliebten Wettbewerbs auf der 4-Bahnen-Anlage des TSV Lauf. Der Austragungsmodus weicht bei diesem Event vom üblichen 100-Wurf-Spiel in Anlehnung an den Sportkegelbetrieb ab. Hier werden 4 Durchgänge zu je 30 Wurf (15 Wurf Volle, 15 Wurf Abräumen) gekegelt, was als besonders anspruchsvoll gilt. Schon ein misslungener Durchgang lässt sich aufgrund der kürzeren Wurfdistanzen nur schwer wieder ausbügeln.

In der Frauenkonkurrenz konnten die Lauferinnen keine entscheidenden Akzente setzen. Beste Keglerin war hier Nadine Korzendorfer mit 507 Kegeln auf Platz 10. Ihre Clubkameradinnen Sylvia Sandner und Jutta Dorsch landeten mit 492 bzw. 478 Kegel auf den Rängen 15 und 20 unter 23 Teilnehmerinnen.

Nachhaltig zu überzeugen vermochte Anton Heinlein im Männer-Einzel. Trotz Trainingsrückstand zauberte er vier konstante Durchgänge mit 142, 141, 139 und 147 Kegel auf die Bahnen. Keiner der 29 weiteren Konkurrenten konnte seine 569 Kegel überspielen, womit er sich verdient die Goldmedaille sicherte. Die weiteren GH66-Kegler Markus Berger (507; Platz 20), Roland Dorsch (500; Platz 21) und Walter Scheiwein (472; Platz 29) fanden sich in der zweiten Tabellenhälfte wieder.

Ohne Edelmetall blieben die Starts in den Tandems. Jutta Dorsch/Roland Dorsch (527 Kegel) und Nadine Korzendorfer/Markus Berger (514 Kegel) begnügten sich mit den Plätzen 5 und 7 bei den Mixedtandems. Das Duo Roland Dorsch/Walter Scheiwein musste bei den Männern mit 507 Kegeln und Rang 7 vorliebnehmen.

Nach der Sommerpause stehen im Oktober für die Breitensportkegler die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Die Einzel- und Paarwettbewerbe werden in Weinheim/Baden durchgeführt. Marion Gloßner-Fuchs qualifizierte sich als Bayerische Meisterin nicht nur im Frauen-Einzel, sondern auch mit ihrem Spielpartner Markus Berger als BM-Vizemeister im Mixed-Paarlauf. Markus Haberkorn vertritt Gut Holz 66 Lauf im Männer-Einzel. Bei den Mannschaftswettbewerben in München gehen sowohl die Frauen- als auch die Männer-Mannschaft als Bayerische Meister ins Rennen. Die Mixed-Mannschaft wird versuchen, als amtierende Deutsche Meister den Titel zu verteidigen. Des Weiteren werden die Tandems Korzendorfer/Haberkorn und Berger/Haberkorn vertreten sein.

comments powered by Disqus