Artikel

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Artikel

Abwechslungsreiches Wochenende für die Tischtennismannschaften

Autor: Tischtennis TSV Lauf
Kategorie: Tischtennis
12.02.2020

Als erstes startete die 1. Jungenmannschaft in den Spieltag. Daheim ging es gegen den ATV Frankonia Nürnberg. Marius, Leon, Simeon und Fabian gaben alles, am Ende mussten die Vier leider wie so oft in dieser Saison mit einer Niederlage (3:8) den Spieltag beenden. Aber das Saisonziel ist schon erreicht, denn durch den Rückzug von Hohenstadt ist der Klassenerhalt geschafft und auch nächstes Jahr werden unsere Jungs in der zweithöchsten Liga im Bezirk Mittelfranken-Nord an den Start gehen.

Erfolgreicher, eigentlich wie gewohnt, agierte die 3. Herren. Mit den zwei Rückkehrern Sebastian Pietrzak und Daniel Debus und zwei Stammkräfte Winnie Pape und Christoph Schmidt war das Team auswärts bei der SpVgg Neunkirchen-Speikern-Rollhofen V zu Gast. Mit nur zwei Satzverlusten, stand am Ende mal wieder ein 8:0 Erfolg für die dritte Herren.

Geplant vom Verletzungspech ging es für die 1. Herren am Samstag daheim gegen den Tabellenführer TV Nabburg. Entsprechend klar verlief der Abend aus Laufer Sicht, denn wenn von 6 Stammspieler nur zwei mitspielen, dann ist einfach nichts zu holen. Am Ende stand es 1:9 aus Sicht des TSV.

Spannender machte es die 1. Damenmannschaft. Mit einem gewonnen und einem verlorenen Doppel ging es daheim gegen den TV Konradsreuth. Doch mit vier verlorenen Partien in Folge lag der TSV schnell 1:5 zurück. Dann legten Alex Küber, Susi Spörrer, Sabine Führling und Christina Küber noch eine Schippe drauf und konnte am Ende ein Unentschieden erreichen. Auch wenn Tina noch den Sieg auf dem Schläger hatte und sich im fünften Satz geschlagen geben musste, können die Damen sehr zufrieden sein.

Die zweite Jungenmannschaft musste am Sonntag zu Ihrem Heimspiel gegen Altensittenbach nicht antreten, da die Gäste am Morgen das Spiel absagen mussten.

Die zweite Damenmannschaft trat ebenfalls am Sonntag daheim gegen die SpVgg Erlangen II an. Mit zwei Doppelerfolgen von Christina Küber und Andrea Hönig sowie Gertrud Bohrer und Christiane Pape starten die Damen gut in den Nachmittag. Auch im Einzel agierten die Lauferinnen erfolgreich und konnten am Ende einen 8:4 Heimsieg einfahren, der geprägt war von sechs Fünfsatzmatches.