TSV Lauf | Pokal-Bronze für Laufer Kegler

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Pokal-Bronze für Laufer Kegler

Pokal-Bronze für Laufer Kegler

Autor: Markus Berger
Kategorie: Kegeln, GutHolz 1966, Herren, Mixed
07.12.2017

Mit weiterem Edelmetall beendet die Mixed-Mannschaft von Gut Holz 66 Lauf e.V. das überregionale Sportjahr. Beim Bayernpokal-Finale der Breitensportkegler im Sportpark Hirschau gelang zwar nicht die Titelverteidigung, doch konnte man sich zumindest die Bronzemedaille in dem hochkarätigen Wettbewerb sichern.

Beim Bayern-Pokal handelt es sich um einen überregionalen Wettbewerb, an dem alle bayerischen Vereine teilnehmen können, die Mitglied der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler (VBFK) sind. Per Losentscheid treffen zwei Vierer-Mannschaften aufeinander, wobei am Ende nur der Sieger in die nächste Runde vorrückt. Dabei werden die Gegner erfahrungsgemäß von Runde zu Runde durch das unerbittliche K.O.-System immer anspruchsvoller. Gut Holz 66 Lauf schickte in dieser Saison eine Frauen-, eine Männer- sowie drei Mixed-Mannschaften ins Rennen, wobei 3 Teams durch Spielgemeinschaften mit den Partnervereinen KG Berching und KC Phönix Franken entstanden.

Nach der Absage des Spielgegners Scharfschieber Obergünzburg stand die erste Bewährungsprobe für das Mixed-Team im Auswärtsduell gegen Giemaulschieber Würzburg auf dem Programm. Roland Schiffner (425), Jutta Dorsch (442), Marion Gloßner-Fuchs (449) und Markus Berger (446) konnten von Anfang an den Gegner in Schach halten und mit 1684:1762 überzeugen. Ungefährdet bezwang das Quartett mit Jens Gießwein (459), Jutta Dorsch (375), Marion Gloßner-Fuchs (414) und Markus Berger (437) auch in der dritten Runde auf heimischen Bahnen die Keglerinnen und Kegler vom SV Mitterteich mit 1685:1615. Als Titelverteidiger aus dem Vorjahr gelang somit der erneute Einzug ins Finale.

Auf der 6-Bahnen-Anlage in Hirschau trafen schließlich die letzten 4 Mixed-Mannschaften aufeinander. Hier bekam das Laufer Team die Mannschaften vom KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd, vom KC Egmating 2 und der Spielgemeinschaft KC Hosenträger Günzburg/Scharfschieber Obergünzburg vorgesetzt. Während Jens Gießwein mit 447 Kegeln alle Optionen offen hielt, erwischte seine Mitspielerin Jutta Dorsch einen rabenschwarzen Tag. Trotz aller Anstrengungen beendete sie ihr Spiel mit 340 Kegeln. Zur Halbzeit lag die Truppe damit auf dem dritten Platz. Mit Marion Gloßner-Fuchs und Markus Berger bestand aber immerhin die Chance, die 50 Kegel Rückstand auf Platz 2 zu egalisieren. Beide legten zwar noch 439 bzw. 446 Kegel nach, konnten aber den Zweitplatzierten vom KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd nicht mehr einholen. Mit einem Gesamtergebnis von 1672 Kegeln musste sich das Laufer Team mit dem dritten Platz zufrieden geben. Der Titel ging an die Spielgemeinschaft KC Hosenträger Günzburg/Scharfschieber Obergünzburg, die mit 1805 Kegeln einen klaren Start-Ziel-Sieg hinlegte. Die Siegerehrung wurde von VBFK-Präsident Roland Schiffner durchgeführt. Auch Marion Gloßner-Fuchs wechselte hier kurz in die Rolle der VBFK-Sportdirektorin, bevor sie selbst mit ihrer Mannschaft die verdiente Medaille und einen Pokal entgegen nehmen durfte. Eine besondere Ehrung kam noch Markus Berger zuteil. Er spielte mit 507 Kegeln das Bestergebnis des gesamten Wettbewerbes. Erzielt wurde es im Spiel der Männermannschaft gegen Giemaulschieber Würzburg.

Bei den Frauen kam bereits in der ersten Spielrunde mit 1594:1681 das frühe Aus für Spielgemeinschaft mit dem KC Phönix Franken. Gegner war hier die Frauenmannschaft des KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd. Nach einem vielversprechenden Start mit zwei Siegen gegen Alle Neune Tirschenreuth (1663:1729) und Giemaulschieber Würzburg (1659:1817) verabschiedeten sich die Laufer Männer nach dem Duell gegen SKG Grün-Weiß Hohenberg mit 1642:1766 aus dem Wettbewerb.

Die beiden gemischten Spielgemeinschaften GH 66/KG Berching 1 und 2 verpassten ebenfalls nach jeweils zwei überzeugenden Vorstellungen in den entscheidenden Partien unglücklich den Einzug ins Finale. In Team 1 gingen Regina Fuchs, Marga Stadler, Hartmut Schmidt und Anton Heinlein an den Start. Für Team 2 traten Wally Moßburger, Andrea Fuchs, Ramona Fuchs, Roland Dorsch, Maximilian Deuerlein und Walter Scheiwein an.

Endstand

Frauen:

  1. SKC Schirnding-Arzberg (OFR): 1750
  2. KG Berching (OPF): 1681

Männer:

  1. Scharfschieber Obergünzburg (SCH): 1815
  2. KC Forelle Moosach (OBB): 1807
  3. SKG Grün-Weiß Hohenberg (OFR): 1779
  4. Kegelfreunde Kipfenberg (SCH): 1772
  5. SKC Glück Auf Waldsassen 1 (OPF): 1744
  6. Ma ka’s so lohng Kempten (SCH): 1656

Mixed:

  1. SpG KC Hosenträger Günzburg/Scharfschieber Obergünzburg (SCH): 1805
  2. KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd (MFR): 1697
  3. Gut Holz 66 Lauf (MFR): 1672
  4. KC Egmating 2 (OBB): 1605
comments powered by Disqus